Dienstag, 11. Februar 2014

5. MMM 2014 ...kein Beistiftrock.

Hallo Ihr Lieben!

Heute mach ich mal eine Pause mit meinen Bleistiftröcken und zeige Euch eine Variante des Onion Knotenkleides.



Mich stört wirklich der weite Ausschnitt. Daher habe ich mir über e... das Winterheft 2013 von Meine Nähmode gekauft. Darin ist ein Knotenkleid, welches Wiebke letzte Woche zeigte. Und das hat wirklich einen gemäßigten Halsausschnitt. Also wird dieses SM demnächst probiert.

Ansonsten finde ich Knotenkleider im allgemeinen toll! Vorallem sind sie so schön bequem.


Der Stoff ist ein rosafarbener Jersey mit schwarzen Tüpfchen.


Alle anderen MMM'ler seht Ihr hier

Und bei mir seht Ihr nächste Woche wieder einen Bleistiftrock mit schickem Oberteil.

Bis dann!


Kommentare:

  1. Auch wenn ich deine Bleistiftröcke alle ganz wunderschön finde, freue ich mich, heute dein gemütliches Knotenkleid zu sehen.
    Meine onion-Knotenkleider fallen am Ausschnitt alle ganz unterschiedlich aus, je nach Jerseyqualität. Ich habe auch eines aus einem fast sweatartigen Stoff, welches toll sogar ohne drunter tragbar ist. Aber das ist die Ausnahme.
    Bei dem MeineNähmodeschnitt war für mich die Drehung des Knotens bzw. das Verdrehen der beiden Bänder etwas komplizierter aber mit ein bißchen Geduld, Anleitungszeichnung studieren und Rumprobieren klappt es dann. Ich bin gespannt, wie dir der Schnitt gefällt. Viel Spaß beim Nähen.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Wiebke!
      Danke für Deinen netten Kommentar!
      LG

      Löschen
  2. Ach wie schade, kein Bleistiftrock *grins* aber das Knotenkleid steht Dir auch klasse, gefällt mir super.
    Ich habe den Schnitt auch bereits abgepaust hier liegen, aber bisher kann ich mich noch nicht dazu überwinden, Stoff dafür anzuschneiden, da mir auch der Ausschnitt zu tief ist. Jetzt habe ich aber das Burda Schnittmuster 6911 gefunden, siehe mein heutiger Beitrag, und das ist ein Kombischnitt für Shirt und Kleid. Der Ausschnitt ist total klasse, sitzt auch bei meiner Oberweite sehr gut und ist absolut nicht zu freizügig. Den Schnitt gibt es als praktischen Download, die Beschreibung ist recht gut, frau muss halt nur aufpassen, auch wirklich die richtige Stelle abzunähen, dann klappt alles gut und schnell.
    Heute setze ich mich an die Schnittanpassung für Bleistiftröcke, vielleicht gibts ja auch einen bei mir nächste Woche.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deinen Kommentar.
    Da freu ich mich schon auf nächste Woche... und hoffe auch auf einen Bleistiftrock von Dir.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. das Kleid ist echt toll. Ich habe den Schnitt auch schon liegen und bastel gerade dran rum, da ich eigentlich bei Oberteilen Größe 48 trage und mich nicht so richtig traue das Kleid in 46 zuzuschneiden. Aber ich bleibe dran! Deins sieht jedenfalls toll aus und steht dir super gut! LG
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vera!

      Du kannst Dir den Schnitt auch einfach selbst vergrößern.
      Ich mache das so:
      1. Seidenpapier von Burda auf SM legen
      2. Abstände zwischen 44 und 46 messen
      3. Diesen Abstand neben Gr 46 einfach hinzufügen
      So entsteht das SM größer.

      War das verständlich?

      LG

      Löschen